jazzin’baar News
    
 

1. Januar 2012

© jazzin’baar

 
 - 
    
 

Januar-News von jazzin’baar

 
 Ein toller Jahresabschluss hat uns allen für das neue Jahr eingeheizt. Mit einem besonderen Leckerbissen startet jazzin'baar schon wieder im Januar, und zwar mit einer Neuheit in unserer Programmierung. Boogie Woogie, Blues und Piano Jazz vom Feinsten, dargeboten vom Gewinner des kleinen Prix Walo 2011. Kompetente Unterstützung auf höchster Ebene findet der junge, national und international gefragte Pianokünstler in seinen Partnern Nuno Alexandre am Bass und Martin Meyer an den Drums. Ein Genuss der besonderen Art wartet auf Sie. Verpassen Sie diesen Abend nicht und gönnen Sie sich und Ihren Freunden einen stimmigen und anregenden Abend, in dessen Zentrum für einmal das Piano steht.

Und wie immer an dieser Stelle kehren wir unwiderruflich dahin, wo die Formation sich selber vorstellt:

Chris Conz wurde am 22. Oktober 1985 in Uster Zürich geboren. Seit seinem 11. Lebensjahr hat er sich dem speziellen Jazzstil Boogie Woogie gewidmet, den er durch Hamp Ruosch entdeckt hatte. Chris konnte dann bei Hamp Unterricht nehmen und erlernte da die ersten Läufe und Griffe. Dabei wurde er von Künstlern wie Albert Ammons, Pete Johnson, Mead Lux Lewis, Axel Zwingenberger oder Vince Weber beeinflusst.
Mit 16 Jahren lernte er Silvan Zingg, Organisator des Internationalen Boogie Woogie Festivals Lugano, an einem Konzert kennen. Daraufhin konnte er als Überraschungsgast an dessen Festival teilnehmen. Danach wurde er an internationale Festivals in verschiedenen Ländern eingeladen.
Er stand schon mit Boogie Woogie Grössen wie Axel Zwingenberger, Vince Weber, Frank Muschalle und Bob Seeley auf der Bühne.
Heute ist Chris nicht nur als Solopianist, sondern auch mit seinem Duo und Trio unterwegs. Chris durfte schon an privaten und öffentlichen Konzerten in den USA, Spanien, Frankreich, Deutschland, England, Österreich, Italien und der Schweiz spielen.
Im Februar 2008 wurde Chris in die USA engagiert und durfte als Überraschungsgast in drei verschiedenen Casinos von Las Vegas auftreten.
Im November 2004 verliess Dave Ruosch die Gruppe Terry & The Hot Sox und an seine Stelle trat der 19 Jahre alte Pianist Chris.
Terry & The Hot Sox sind weiterhin die populärsten und erfolgreichsten Jive-, Swing- und R&R-Musiker unseres Landes und garantieren für erstklassige Musik und absolute Party-Stimmung! Ihre Bühnenshow ist einmalig, die Musik perfekt und ihre Energie ansteckend!
Im Juni 2009 begleitete Chris zusammen mit Terry & The Hot Sox die amerikanische Sängerin Wanda Jackson, die durch ihren Hit "Let’s Have A Party" in den 60ern weltbekannt wurde.


Also, auf ihr treuen Gäste, zur ersten Boogie Woogie Night ins Rössli. Krönen Sie den Auftritt des Chris Conz Trio mit Ihrer Anwesenheit. Wiederum wird das Team um Sarah Branca sein Bestes geben und die köstlichsten Leckereien aus Küche und Keller zaubern.

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen und tun unser Bestes, Sie mit einem tollen Konzertprogramm auch im Jahr 2012 zu verwöhnen.

Also jetzt zum Hörer greifen und im Rössli möglichst sofort einen Platz reservieren für das:

"Chris Conz Trio"
Donnerstag, 26. Januar 2012
2000 – 2300 Uhr

Boogie Woogie, Blues & Piano Jazz

Restaurant Rössli, Baar
Reservationen unter 041 761 54 50
 
 - 
 Mehr unter: 
 

http://www.jazzinbaar.ch

 
   
 

Sollte diese E-Mail nicht einwandfrei zu lesen sein, bitte hier klicken: Newsletter

 
   
greyline-
--
greyline-
-
 jazzin'baar-Flyer Januar
 -