Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Duo Julia Schiwowa / Alessandro d’Episcopo

10. Dezember | 18:0021:30

CHF 75.00

Chanson, American Songbook

Julia Schiwowa: vocal
Alessandro d’Episcopo: piano

Julia Schiwowa schloss 2007 in ihrer Heimatstadt Zürich das Studium in klassischem Gesang mit Auszeichnung ab und war für 2 Jahre Mitglied des Schweizer Opernstudios. Ihr Schwerpunkt lag zunächst in der Barockmusik. Daneben gab sie regelmässig Liederabende mit romantischem Repertoire und französischen Komponisten des Impressionismus. In den letzten Jahren hat das Musiktheater in ihrem Schaffen wieder vermehrt Platz eingenommen. Ihre grosse Liebe zum Chanson liess Julia Schiwowa 2009 ihre eigene Band gründen. Seither brachte sie immer wieder eigene Produktionen auf die Bühne. Immer mehr kristallisierte sich ihr unverwechselbarer Stil heraus: Lieder aus dem vermeintlich normalen Alltag, welche sie mit Witz und Charme mit Geschichten an der Grenze zwischen Fiktion und Realität verbindet. Julia komponiert, arrangiert, textet, arbeitet als Bandleaderin und Veranstalterin und schreibt daneben Bücher über die Gesunderhaltung der Singstimme und zu Stimmtechnik. Und nicht vergessen: auch als Familienfrau steht sie mit beiden Beinen auf dem Boden des Alltags. Für ihr innovatives Schaffen in ganz vielen Bereichen, die aber im engeren wie weiteren Sinn immer Musik berühren, durfte Julia Schiwowa am 4. September dieses Jahres den Thalwiler Kulturpreis entgegennehmen.

Alessandro d’Episcopo wurde in Neapel geboren. Bereits mit 13 Jahren entschied er, sein Leben der Musik und dort wiederum dem Jazz zu widmen. Er studierte klassische Musik am Konservatorium S. Pietro a Majella in Neapel.1979 zog er nach Mailand, das damals das Zentrum des italienischen Jazz war. Seit seiner frühesten Jugend ist er durch Chick Coreas und Keith Jarretts musikalische Vielseitigkeit und Wissbegierde geprägt worden.

Er arbeitete mit den unterschiedlichsten Musikern wie Tullio De Piscopo, Larry Nocella, Gigi Cifarelli, Chet Baker, Tony Scott, Gianni Basso, Billy Cobham, Toots Thielemans und vielen anderen und spielte an zahlreichen Jazz Festivals wie Umbria, Clusone, S. Anna Arresi, Padova, Livorno, Cagliari und Genova.
Zur Förderung seiner musikalischen Entwicklung und Laufbahn zog er als Dreissigjähriger nach Zürich, wo er sich bei Rudolf Am Bach in klassischer Musik weiterbildete und gleichzeitig am Konservatorium Montreux unter Thierry Lang studierte, um zwei Jahre später dann das Diplom für Jazz Performance zu erhalten. In seiner musikalischen Offenheit wollte und will d’Episcopo sich mit all den vielen Stilrichtungen intensiv auseinandersetzen. Um seinem Verlangen, weiter zu gehen, Neues zu entdecken, besser Ausdruck zu verleihen, bildete er sich während mehrerer Jahre bei Charlie Banacos (Boston/USA) in Jazz-Improvisation weiter.
Alessandro d’Episcopos Drang nach musikalischer Freiheit und Experimentierfreudigkeit lassen ihn an den unterschiedlichsten Events teilnehmen und mit den verschiedensten Musikern arbeiten, wie z.B. mit George Robert, Franco Ambrosetti, Marianne Racine, Benny Bailey, Peter Appleyard, Julio Barreto, Phil Wilson, Charito, Scott Hamilton und andere.
Alessandro hat mit seinem eigenen Trio oder mit anderen Bands an verschiedenen Jazzfestivals gespielt. In Italien: Sorrento, Moncalieri, Serravalle, Serre, Ciampino, Milano. In der Schweiz: Montreux, Liechtensteig, Riva San Vitale, Caliente Festival Zürich, Piano Off Stage Luzern, Aspettando il Festival Lugano. In Rumänien: Bukarest, Sibiu. In Frankreich: Midem Cannes. In Griechenland: Larissa. In Madagascar: Madajazzcar, Antananarivo.

Seine musikalische Vielfältigkeit widerspiegelt sich in seiner gegenwärtigen Tätigkeit:
• Konzerte mit verschiedenen Bands: JMR4/Jürg Morgenthaler; Key Bone/Stefan Schlegel; Elmar Frey Sextett; Latin Project/Martin Bürgi; Standard Edition/Marc Halbheer und David Angel
• Konzerte mit seinem eigenen Trio, dessen erste CD «Stella Cadente» im Februar 2002 aufgenommen wurde, die zweite, «Meraviglioso», im Dezember 2007, die dritte, «Solare», im September 2011.
• Erste Solo Piano CD, «That’s All», aufgenommen im Dezember 2016
• Side Man bei diversen CD Aufnahmen, unter anderem mit Gabriela Tanner, Christian Münchinger, Stefan Schlegel, J.M. Rhythm Four, Elmar Frey Sextett.

Seit Jahren schwirren beide Musiker:innen durch die Schweizer Musiklandschaft und doch haben sie sich nie getroffen – das soll sich nun ändern. Es wird also eine neue musikalische Begegnung in Baar stattfinden. Zwei Musikköpfe, die viel eigene Musik und Texte schreiben, begegnen sich. Chanson trifft Jazz und Text trifft Musik. Die Offenheit für verschiedene Stile verbindet die beiden Musiker:innen.

Tischreservation ist erforderlich – bitte direkt beim Restaurant Höllgrotten Baar 041 761 66 05 oder per E-Mail: restaurant-hoellgrotten@gmx.ch

Die Wirtin Frau Caroline Greipl und ihr Team zaubern aus ihren Töpfen eine Vorspeise und einen Hauptgang (wahlweise Fleisch-, Fisch- oder Vegi-Menü).

Package Preis pro Person: CHF 75.— (exkl. Getränke und Nachspeise, inbegriffen sind: Essen CHF 45.–, Eintritt CHF 30.–, Platz im Shuttle-Bus nach Voranmeldung bei Tischreservierung)

Vorauskasse auf Konto möglich:
Zuger Kantonalbank Baar, IBAN: CH9400787785456295412, Restaurant Höllgrotten, Inh. Caroline Greipl

Abendchoreografie:

  • Ab 18:00 – 18:45 Uhr holt euch ein Shuttle-Bus (im Preis inbegriffen) beim Parkplatz hinter «Otto‘s» / vis-à-vis Brauerei Baar (Bushaltestelle Brauerei) in Baar ab.
    Parkplätze sind genügend vorhanden, für jene die direkt in die Höllgrotten fahren möchten
  • 18:45 Uhr Nachtessen
  • 20:00 – 21:15 Uhr Konzert
  • ab 22 Uhr: Shuttle-Bus zurück
Es gilt die 3-G-Regel (geimpft – genesen – getestet). Persönliches und gültiges Covid-Zertifikat (QR-Code auf dem iPhone oder auf Papier) und Personalausweis mitnehmen! Keine PCR-Test-Möglichkeit vor Ort!

Weitere Informationen zum Schutzkonzept: Covid-19 Infos

Details

Datum:
10. Dezember
Zeit:
18:00 – 21:30
Eintritt:
CHF 75.00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Restaurant Höllgrotten
Restaurant Höllgrotten
Baar, 6340
Google Karte anzeigen
Telefon:
+41 41 761 66 05
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Menü